• Haupstrasse 94
  • CH-4147 Aesch
  • Tel. 061 / 756 80 80
  • Fax. 061 / 756 80 90
  • Email. info@laros.ch

  • Öffnungszeiten ab 1.November 2018
  • Mo von 13:30 bis 18:00 Uhr
  • Di-Fr von 9:00 bis 12:00 Uhr
  • und von 13:30 bis 18:00 Uhr
  • Sa von 9:00 bis 12:00 Uhr



Prespes-Nationalpark

Bilder ansehen  Bilder ansehen  Bilder ansehen  Bilder ansehen  Bilder ansehen  

Das Prespesgebiet ist die einzige Gegend Griechenlands, welche durch mehrere Zweiländerabkommen geschützt ist. 1974 wurde die Landschaft mit einem Sumpfgebiet von internationaler Bedeutung zum Nationalpark ernannt. Der Kleine und der Grosse Prespessee sind Hochlandseen mit aussergewöhnlichem Reichtum an verschiedenartigen Biotopen, mit vielfältiger Wasservogelwelt. Die Seen liegen in der Nordwestecke Griechenlands und grenzen an Allbanien und F.Y.R.O.M. Auch die Europäische Gemeinschaft erkannte das Gebiet 1979 als Vogelschutzgebiet von grosser Bedeutung an.

Verbinden Sie den Besuch eines Nationalparks mit einem Badeferienaufenthalt oder mit einer Rundreise nach Ihren Wünschen.

1. Tag

Ankunft in Kastoria mit Ihrem Mietwagen oder mit Flug- Transfer nach Lemos am Grossen Prespessee. Zimmerbezug in einer kleinen Pension. Anschliessend Informationen zur Reise und Unterkunft/F in Lemos.

2. Tag

Nach dem Frühstück Fahrt zum Kleinen Prespessee zur Insel Ag. Achillos und Rundgang auf der Insel, die von 23 Einwohnern bewohnt wird. Beobachtung der vielfültigen Vogelwelt. Anschliessend Rückfahrt nach Mikrolimni und Mittagessen in einer Taverne. Am Nachmittag etwa einstündige Wanderung dem Seeufer entlang zur weiteren Beobachtung der Vügel. Auf der Rückfahrt Halt im Informationszentrum des Prespes-Nationalparks und Rückfahrt zum Hotel.
Unterkunft/F in Lemos.

3. Tag

Nach dem Frühstück Bootsfahrt auf dem Prespessee, vorbei an auf Felsen gemalten Heiligenbildern zum Kloster, welches nur vom See aus über 170 Stufen erreicht werden kann. Rückfahrt mit dem Boot nach Psarades, Mittagessen im Dorf Psarades und Weiterfahrt über Aetos, wo Sie im Bürenzentrum genaue Informationen zum Bürenschutzprojekt erhalten werden, nach Nimfeo.
Zimmerbezug in Nimfeo und Rest des Tages zur freien Verfügung.

4. Tag

Nach dem Frühstück Wanderung zur Kirche des Propheten Ilias, Abstieg durch dichten Eichenwald zum Schutzgebiet der Büren, welches ein Areal von 11000 m2 umfasst. Anschliessend Mittagessen in einer Taverne. Am Nachmittag haben Sie die Müglichkeit, fakultativ einen Ausritt zu unternehmen.
Rest des Tages zur freien Verfügung. Unterkunft/F in Nimfeo.

5. Tag

Nach dem Frühstück Transfer nach Kastoria, individuelle Weiterreise mit Ihrem Mietwagen oder Anschlussprogramm/Flug.